Sektglas_NeubürgerEmpfangSekt gab’s nur Yvonne. Alle anderen 25 Teilnehmenden waren nämlich unangemeldet zum ersten Stadtspaziergang von Stadtevents gekommen – und brachten mich damit etwas ins Schwitzen: gerade eben reichten die mitgebrachten Pläne für den Gang durch’s Glückstein-Quartier aus. In weiser Voraussicht – oder: hoffnungsfroem Optimismus hatte ich gerade ausreichend viele Kopien gemacht.

Mein herzliches Dankeschön geht an alle Teilnehmenden, die mit interessierten Fragen und engagierten Beiträgen das verwirklicht haben, was ich mir für Stadtevents bisher nur vorgestellt habe: aktuelle Themen, Hintergrundinformationen aus erster Hand und immer wieder verschiedene Perspektiven.

Eine Frage konnte allerdings konnte ich nicht beantworten: Wieso der CDU-Fraktionsvorsitzende das Glückstein-Quartier für einen finanziellen Misserfolg halte.

[12. August 2014/JFl]