Datum: Donnerstag, 18. November 2021
Zeit: 11:00 bis 12:30 Uhr

Ort (für Details bitte Link anklicken): Online (Details zur Einwahl kommen vor Veranstaltungsbeginn)

(Derzeit noch 10 Plätze verfügbar)


Ansprechperson:Jens Flammann

Weil Rohstoffpreise durch die Decke gehen, bekommt die Bau- und Immobilienwirtschaft zunehmend Probleme. Lösungsansatz: Die verbauten Materialien in einem einheitlichen Kataster aufführen, um Gebäude nach ihrer Nutzung wiederverwenden zu können – ganze Bauteile oder wiederaufbereitete Materialien.

Dieses Geschäftskonzept hat der deutsche Architekt Thomas Rau in den Niederlanden entwickelt und verwirklicht. Madaster hat eben seine deutsche Auslandsgesellschaft gegründet, deren Geschäftsführer Dr. Patrick Bergmann uns über Konzept und aktuelle Entwicklungen informieren wird:

  • Was macht das Madaster-Konzept für Kommunen und Unternehmen interessant?
  • Wie ist der Stand der Entwicklung, welche nächsten Schritte können für Wirtschaftsförderer relevant sein?
  • Und wie können Wirtschaftsförderer zum Madaster-Konzept beitragen – auch durch Kontakt in die Immobilienbereiche der eigenen Verwaltung?

Impulse kommen von Dr. Patrick Bergmann, Geschäftsführer von → Madaster Deutschland.

Impulsgebende:

Damit wir gut vorbereiten können, bitte anmelden:

Teilnehmende buchen hier:

Damit wir Sie ggf. erreichen können, bitte Namen und Telefon angeben; Felder, die Sie nicht ausfüllen wollen, einfach mit "000" füllen. (Sollte etwas mit der Anmeldung nicht klappen oder Sie den Teilnahmebeitrag nicht stemmen können, melden Sie sich bitte bei uns: Wir finden eine Lösung! E-Mail: Info@ErlebnisOrte.de oder Telefon 0621 483 483 93)

Wieso und wie buchen? → www.Buchen.Erlebnisorte.de

Ticket-Typ Preis Plätze
#1.1 Ja, ich nehme teil und trage mit einem *symbolischen* Beitrag zum Gelingen bei. € 10,00
#1.2 Ja, ich nehme teil und trage mit einem *fairen* Beitrag zum Gelingen bei. € 30,00
#1.3 Ja, ich nehme teil und trage *ohne* finanziellen Beitrag zum Gelingen bei.
Regel: Wer einen dieser fünf "Ohne Beitrag"-Plätze bucht, dann jedoch nicht teilnimmt, leistet mindestens den finanziellen Ausgleich von 20 Euro.
€ 0,00