Wann? Mittwoch, 25. November 2020 / 13:30 bis 16:00

Wo? Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Mannheim

(Derzeit 20 von 20 Plätzen verfügbar)


Ziel dieses Wissenschaftsgespräches ist es, aktuelle Forschungsergebnisse zusammenzubringen mit unrterschiedlichen Perspektiven in der praktischen Entwicklungen des jungen Marktes von Kreislaufwirtschaft. Das Spezielle daran: Dieser Markt lässt sich – bei allen Herausforderungen, die das bringt – als regionaler Cluster organisieren. Nur: Wie lässt sich das umsetzen?

Dr. Christian Rammer leitet seit vielen Jahren als Innovationsforscher am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim das Innovationspanel. Auch über Kreislaufwirtschaft hat er gearbeitet (→ hier), insbesondere aus der Perspektive, welche Marktchancen dieser Ansatz bietet.
Beim Wissenschaftsgespräch stellt er vor, welche “Zutaten” es braucht, damit aus einer Innovation ein erfolgreicher Leitmarkt wird.

Weitere Perspektiven aus Kammern, Unternehmen und kommunaler Wirtschaftsförderung laden die Teilnehmenden aus Wirtschaftsförderung und Geschäftsentwicklung dazu ein, die strategischen Bedingungen für chancenreiche Kreislaufwirtschaft in der Rhein-Neckar-Region zu analysieren.

Und wenn alles klappt, nutzen alle die Gelegenheit zum strategischen Austausch: Wer kann was beitragen, damit Kreislaufwirtschaft auch in der Rhein-Neckar-Region zum Erfolgsmodell wird?

Mit diesem Format sprechen wir bewusst auch Praktiker und andere Wissenschaftsdisziplinen an, um miteinander und voneinander zu lernen: herzliche Einladung!

Geplanter Ablauf:
  • bis 13:30 Uhr: fakulativ: Möglichkeit zum Mittagessen am ZEW (Bistro von der Rezeption aus rechts)
  • 13:30 Uhr: Begrüßung bei einem Heißgetränk
  • 13:45 Uhr: Gesprächsrunde I
    mit Dr. Christian Rammer, → ZEW-Innovationsforscher (Leitmarkt-Theorie) und Dr. Marius Melzer, → IHK Pfalz (Unternehmer und Regulatorik)
    je ca. 10 Minuten Präsentation / Gespräch und ca. 15 Minuten Rückfragemöglichkeit
  • 14:15 Uhr: Gesprächsrunde II
    mit Dominik Campanella, Mitgründer → restado.de (Start-up mit Lobby-Initiative) und Melis Sekmen, → Stadt Mannheim (kommunalpolitische Initiativen)
    je ca. 10 Minuten Präsentation / Gespräch und ca. 15 Minuten Rückfragemöglichkeit
  • 14:45 Uhr: Informeller Austausch / Diskussion bei Kaffee und Gebäck
  • 15:15 Uhr: Plenum “(Wie) Kann die Rhein-Neckar-Region zum Leitmarkt für Kreislaufwirtschaft werden?”
    (zunächst Inspirationen der Teilnehmenden zusammentragen, diese dann in Bezug zu Impulsen der Expertin und Experten setzen)
  • 16:00 Uhr: Ausblick, Kooperationsabsichten und Verabschiedung
  • 16:30 Uhr: Ende

Moderation: Jens Flammann, Wirtschaftswissenschaftler und Initiator Kreislaufwirtschaft Rhein-Neckar

 

Jetzt zur Teilnahme anmelden
(Sollte etwas mit der Anmeldung hier nicht klappen oder Sie den Teilnahmebeitrag nicht stemmen können, melden Sie sich bitte bei uns: Wir finden eine Lösung! E-Mail: Info@ErlebnisOrte.de oder Telefon 0621 483 483 93)

Wieso und wie buchen? → www.Buchen.Erlebnisorte.de

Ticket-Typ Preis Plätze
#1.1 Vorverkauf für kommunale Wirtschaftsförderer (FRÜHBUCHER)
Vorab 30 Euro pro Nase überweisen = Ihren Platz sichern
€ 30,00
#1.2 Vorverkauf für Geschäftsentwickler aus Startups bis Mittelstand (FRÜHBUCHER)
Vorab 50 Euro pro Nase überweisen = Ihren Platz sichern
€ 50,00
#1.3 Vorverkauf für Geschäftsentwickler aus Großunternehmen (FRÜHBUCHER)
Vorab 80 Euro pro Nase überweisen = Ihren Platz sichern
€ 80,00