Wann? Donnerstag, 6. Mai 2021 / 18:00 bis 21:00

Wo? Region Rhein-Neckar-Pfalz

(Derzeit 8 von 8 Plätzen verfügbar)


Problem: Es ist wie im Leben jedes Menschen: Auch in der Entwicklung von Organisationen, Vereinen und Initiativen gibt es Stufen, über die man nicht so einfach hinweggeht. Manchmal steht man gar “wie der Ochs vor’m Berg”.
Dass es vermeintlich unlösbare Herausforderungen gibt, ist ein gutes Zeichen, dem man mit vollem Respekt begegnen sollte, denn: Herausforderungen sind ein Zeichen von Weiterentwicklung. Wer dabei riskante Krisen vermeiden will, für den ist “Weiter so” keine Lösung. In Vereinen und Initiativen ist ein (Früh-)Warnzeichen, wenn Engagierte fehlen oder man anderweitig “im eigenen Saft schmort”.

Alles ist schwer, bevor es leicht wird.

(Arabisches Sprichwort)

Lösung: Methoden von Führung sind wie ein Werkzeugkasten: ein “Methodenkoffer”, um mit guter Kooperation auf’s “nächste Level” zu kommen – gerade in ehrenamtlichen Strukturen. Jens Flammann teilt in dieser EngagementWerkstatt seine Erfahrung, die er als Vereinsvorsitzender und als externer Organisationsbegleiter in Jahrzehnten gesammelt hat: Methoden, durch die er einige Vereine retten konnte.
Die Teilnehmenden lernen, welchen Führungsrollen und -methoden helfen, die üblichen Krisenverläufe von Organisationen frühzeitig zu erkennen und zu konstruktiv zu gestalten.

Teilnehmende: Diese EngagementWerkstatt richtet sich an Menschen, die sich für ihr Engagement eine größere Wirksamkeit und kooperative Mit-Wirkung von anderen wünschen.

Methode / Format: kleine Runde, kurze und knappe Einführung ins Thema, handfeste Arbeit an den Fragen der Teilnehmenden, knackiger Erfahrungsaustausch – in entspannter Kneipenatmosphäre. Deswegen: Vorbereitungsaufgabe bitte ernst nehmen!

Vorbereitung:  Schreiben Sie bitte maximal drei Wünsche für die “Gute Fee” auf, was Sie sich für Ihr Engagement / Ihre Initiative / Institution wünschen. Diese maximal drei Wünsche bringen Sie bitte mit in die EngagementWerkstatt.

Ort: eine entspannte Kneipe (Details folgen)

Teilnahmebeitrag: ab 30 Euro

Weitere Möglichkeiten: In 180 Minuten lässt sich zwar Manches anstoßen, jedoch noch nicht alles bewirken. Nutzen Sie die EngagementWerkstatt, um herauszufinden wie wichtig Ihnen das Thema ist und wie sehr Sie auf eigene Faust oder mit unserer Unterstützung daran arbeiten wollen. Wenn Sie das entschieden haben, lassen Sie uns besprechen, was genau wir oder andere für Sie tun können. Zu Fördermitteln können wir Ihnen Tipps geben; beantragen können Sie diese eigenständig.

Anmeldeschluss: eine Woche vor Beginn der EngagementWerkstatt

Anmeldung:

 

Jetzt zur Teilnahme anmelden
(Sollte etwas mit der Anmeldung hier nicht klappen oder Sie den Teilnahmebeitrag nicht stemmen können, melden Sie sich bitte bei uns: Wir finden eine Lösung! E-Mail: Info@ErlebnisOrte.de oder Telefon 0621 483 483 93)

Wieso und wie buchen? → www.Buchen.Erlebnisorte.de

Ticket-Typ Preis Plätze
#1 Beitrag für Teilnehmende aus Unternehmen € 90,00
#2 Beitrag für Privat-Teilnehmende, die nicht aus gemeinnützigen Initiativen oder Institutionen kommen € 50,00
#3 Beitrag für Teilnehmende aus gemeinnützigen Initiativen oder Institutionen € 30,00